Zur Seite der Gemeinde Dersum Zur Seite der Gemeinde Dörpen Zur Seite der Gemeinde Heede Zur Seite der Gemeinde Kluse Zur Seite der Gemeinde Lehe Zur Seite der Gemeinde Neubörger Zur Seite der Gemeinde Neulehe Zur Seite der Gemeinde Walchum Zur Seite der Gemeinde Wippingen
Sie befinden sich hier: Modernisierungen / Klimaschutz | Straßenbeleuchtung II

Sanierung der Straßenbeleuchtung II in Dörpen

Die Gemeinde Dörpen hat zwischen September 2012 und August 2013 insgesamt 113 Quecksilberdampf-Leuchten durch LED-Beleuchtungssysteme ausgetauscht.

Der Austausch hat Kosten in Höhe von ca. 110.000,- € verursacht und wurde durch das Bundesumweltministerium mit 26.581,- € bezuschusst. In den Folgejahren sollen weitere Lampen umgerüstet werden.

Allein durch die Umstellung der 113 Leuchtkörper im zweiten Bauabschnitt werden jährlich rund 38.353 Kilowattstunden Strom eingespart und ca. 33 Tonnen weniger CO² ausgestoßen. Zusammen mit den Einsparungen aus dem 1. Bauabschnitt werden insgesamt 60 Tonnen weniger CO² ausgestoßen. Durch diese Einsparungen leistet die Gemeinde Dörpen einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz.

Zwischen Oktober 2013 und September 2014 ist ein weiterer Bauabschnitt geplant. In diesem Bauabschnitt sollen ca. 140 Quecksilberdampf-Leuchten durch LED-Technik ausgetauscht werden. Auch hier ist eine Förderung durch das Bundesumweltministerium bereits zugesagt.

Zuwendungsgeber: Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (www.bmu-klimaschutzinitiative.de) aufgrund eines Beschlusses des Dt. Bundestages

Projektpartner: Projektträger Jülich (www.ptj.de/klimaschutzinitiative.kommunen)

Förderkennzeichen: 03KS3581

Projektbezeichnung: Sanierung bestehender Straßenbeleuchtung durch den Einsatz energieeffizienter LED-Technik

Förderanteil: 25 Prozent

Laufzeit: 01.09.2012 bis 31.08.2013