Zur Seite der Gemeinde Dersum Zur Seite der Gemeinde Dörpen Zur Seite der Gemeinde Heede Zur Seite der Gemeinde Kluse Zur Seite der Gemeinde Lehe Zur Seite der Gemeinde Neubörger Zur Seite der Gemeinde Neulehe Zur Seite der Gemeinde Walchum Zur Seite der Gemeinde Wippingen
Sie befinden sich hier: Unsere Samtgemeinde | Geografische Basisdaten

Geografische Basisdaten

Geografische Basisdaten

Geografische Basisdaten

 

Koordinaten:

Länge: 7° 18’ Ost

Breite: 52° 57’ Nord

Staat:

Bundesrepublik Deutschland

Bundesland:

Niedersachsen

Regierungsvertretung:

Weser-Ems

Landkreis:

Emsland

Fläche:

209,0 km²

Höhe:

4 - 16 m über NN

 

 

Verkehrslage

 

Die Samtgemeinde Dörpen liegt im Nordwesten des Landkreises Emsland (Niedersachsen) unmittelbar im deutsch-niederländischen Grenzgebiet.

 

Die Samtgemeinde Dörpen verfügt über eine günstige Verkehrsanbindung. Durch das Gebiet der Samtgemeinde verläuft die Autobahn A 31 (Emden - Oberhausen) mit der Anschlussstelle Dörpen (Abfahrt 17). Von hier aus sind die Autobahnen A 7 (Richtung Niederlande) und A 28 (Oldenburg - Bremen) über das Autobahnkreuz Bunde gut zu erreichen.

Auch die Bundesstraßen B 70 (Leer - Wesel) und die B 401 (Oldenburg - Dörpen) befinden sich im Samtgemeindegebiet.

 

Der Bahnhof Dörpen (Regionalexpress-Station) liegt an der Bahnstrecke Emden - Münster. Der "Emsland-Express" hält hier stündlich.

 

Eine Anbindung an den Luftverkehr besteht regional über den Flughafen Leer-Papenburg. Die nächstgelegenen internationalen Flughäfen sind in Münster/Osnabrück, Bremen und Amsterdam.

 

Auch über die Wasserstraßen ist die Samtgemeinde Dörpen gut zu erreichen. Dafür stehen der Dortmund-Ems-Kanal, der Küstenkanal sowie die Bundeswasserstraßen Stichkanal Dörpen und der Seitenkanal Gleesen-Papenburg zur Verfügung.

 

Dörpen verfügt über einen eigenen Umschlaghafen, der in den letzten Jahren immer wieder erweitert und vergrößert wurde. Direkt in der Nähe des Hafens befindet sich die Dörpener Umschlaggesellschaft für den kombinierten Verkehr (DUK) mit den Verkehrsträgern Straße-Schiene-Wasser sowie das GVZ (Güterverkehrszentrum).