Zur Seite der Gemeinde Dersum Zur Seite der Gemeinde Dörpen Zur Seite der Gemeinde Heede Zur Seite der Gemeinde Kluse Zur Seite der Gemeinde Lehe Zur Seite der Gemeinde Neubörger Zur Seite der Gemeinde Neulehe Zur Seite der Gemeinde Walchum Zur Seite der Gemeinde Wippingen
Sie befinden sich hier: Bürgerservice A-Z | Dienstleistungen

Bürgerservice A-Z

Die Dienstleistungen der Samtgemeinde im Überblick

Hier haben wir für Sie zentrale Informationen zu Behördengängen von A-Z zusammengestellt.

Informationen zu "Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem SGB II"

Leistungsbeschreibung

Mit der sogenannten "Hartz IV-Reform" wurden zum 01.01.2005 die frühere Arbeitslosenhilfe und die Sozialhilfe zu einer einheitlichen Sozialleistung zusammen geführt. Die daraus entstandene Sozialleistung wird als "Grundsicherung für Arbeitssuchende" bezeichnet.

Sie unterteilt sich in:

  • die Geldleistungen zum Lebensunterhalt Arbeitslosengeld II (ALG II) und Sozialgeld sowie
  • individuelle und zielgenaue Leistungen der Eingliederung zur Arbeit

 

Ziel des Arbeitslosengeldes II ist es, die Grundsicherung für Arbeitssuchende zu verbessern und ihre Eingliederung in den Arbeitsprozess zu beschleunigen.

 

Träger des ALG II sind die Agenturen für Arbeit und die Kommunen (entweder in Arbeitsgemeinschaften, in getrennter Trägerschaft oder die zugelassenen kommunalen Träger als Optionskommunen).

 

Der Landkreis Emsland gehört zu einer der 69 Optionskommunen im Bundesgebiet und ist verantwortlich für die aktive und passive Leistungsgewährung an alle im Landkreis Emsland wohnenden bedürftigen erwerbfähigen Arbeitssuchenden und deren Angehörige. Er hat seinerseits die passiven Leistungen auf die kreisangehörigen Gemeinden übertragen. Dies hat unter anderem den Vorteil, dass die Ortsnähe für die Bürgerinnen und Bürger gegeben ist. Entsprechend gewährt die Samtgemeinde Dörpen für ihren Zuständigkeitsbereich die passiven Leistungen nach dem SGB II.

 

In der Samtgemeinde Dörpen erfolgt die Leistungsgewährung einschließlich der Sicherstellung der Sozialversicherung für die Personen, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Samtgemeinde Dörpen haben. Das Zentrum für Arbeit des Landkreises Emsland führt die aktiven Leistungen wie z.B. Arbeitsvermittlung und Planung der notwendigen Eingliederungsmaßnahmen durch. Weitere nützliche Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten des Landkreises Emsland und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales ("weiterführende Links").

Die sogenannten Fallmanager (Arbeitsvermittler) sind vor Ort im Rathaus Dörpen zu deren Sprechzeiten präsent. Eine Terminabsprache ist möglich.

 

 

 

Geldleistungen und Lebensunterhalt

 

Erwerbsfähige Hilfebedürftige erhalten Arbeitslosengeld II; nicht erwerbsfähige Hilfebedürftige, die mit dem Arbeitslosengeld II-Empfänger in Bedarfsgemeinschaft leben, erhalten Sozialgeld.

Beide Leistungen werden in einer einheitlichen Auszahlung monatlich im Voraus erbracht und in der Regel jeweils sechs Monate bewilligt. Die einfache Formel "Bedarf minus eigene Mittel" gleich "Leistungsanspruch" beschreibt in etwa den Rechenweg für die Berechnung dieser Leistung.

 

Genauere und weiterführende Informationen erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch mit den zuständigen Ansprechpartnern im Amt für Arbeit und Soziales der Samtgemeinde Dörpen.

 

Sprechzeiten:

 Di.:
09.00 - 12.00 Uhr
 Mi.:
09.00 - 12.00 Uhr 
 Do.:
14.00 - 17.30 Uhr 

 

 

 

Leistungen zur Eingliederung in Arbeit:

 

Alle erwerbsfähigen Leistungesbereiche haben im Rahmen der aktiven Leistungen Anspruch auf eine umfassende und individuelle Betreuung und Beratung durch einen persönlichen Ansprechpartner.

In enger Abstimmung mit den Arbeitssuchenden sind qualifiziete Arbeitsvermittler (Fallmanager) des Landkreises Emsland jederzeit bestrebt, sehr zeitnah eine Vermittlung in Arbeit zu realisieren. Im Rahmen dieser Leistungen sind u.a. Eingliederungsvereinbarungen, Verpflichtungen des Arbeitssuchenden, Wege der Berufsvorbereitung oder beruflichen Qualifizierung von entscheidender Bedeutung. Dem Anspruch auf die Serviceleistungen der persönlichen Beratung und Vermittlung steht jedoch die Verpflichtung und Bereitschaft des Arbeitssuchenden gegenüber, zumutbare Arbeit ohne "Wenn und Aber" anzunehmen. Der Gesetzgeber benutzt, um diesen Zusammenhang deutlich herauszustellen, die Sprachformel "Fördern und Fordern". Wer von der Gesellschaft Leistungen erhält, muss bereit sein, eine zumutbare Gegenleistung zu erbringen. Flexibilität bei der Arbeitssuche ist nötig und auch die Bereitschaft, neue Wege zu gehen.

 

Genauere und weiterführende Informationen für den Bereich der aktiven Leistungen erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch mit dem für Sie zuständigen Fallmanager des Landkreises Emsland (Außenstelle Aschendorf).

 

Zuständige Fallmanager des Landkreises Emsland für die Samtgemeinde Dörpen

 

 
Telefonnummer
(Rathaus Dörpen) 
Telefonnummer
(Kreishaus Aschendorf 
 Hans Krüssel
04963/402-303 
 04962/501-3250
 Angelika Mammes
04963/402-302
 04962/501-3251

 

Anwesenheit der Fallmanager im Rathaus Dörpen (Zimmer 302/303):

Montag:
08.30 - 12.30 Uhr  
(Mammes / Krüssel)
 
14.00 - 16.00 Uhr
(Krüssel)
 Dienstag:
08.30 - 12.30 Uhr
(Krüssel)
 
14.00 - 16.00 Uhr
(Krüssel)
Mittwoch: 08.30 - 12.30 Uhr (Mammes)
Donnerstag: 08.30 - 12.30 Uhr (Mammes / Krüssel)
  14.00 - 16.30 Uhr (Krüssel)
Freitag: 08.30 - 12.30 Uhr (Krüssel)

 

 


Rechtsgrundlage

Zweites Buch Sozialgesetzbuch (SGB II)

Welche Fristen muss ich beachten?

Leistungen können frühestens ab dem Tag der Antragstellung gewährt werden.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es sind diverse Unterlagen zur Bearbeitung eines Antrages erforderlich. In jedem Fall sind Nachweise über Unterhaltskosten, Einkommen und Vermögen vorzulegen. Welche weiteren Unterlagen notwendig sind, klären Sie bitte mit Ihrem zuständigen Ansprechpartner der Samtgemeinde Dörpen.

Bei Umzug aus einer anderen Kommune ist vorab ein Mietangebot vorzulegen; ggf. eine Zusicherung als Rechtfertigungsgrund der Akzeptanz über die Erforderlichkeit und Angemessenheit der neuen Wohnung vom bisher zuständigen Träger einzuholen. Der neue Träger ist zu beteiligen.


Siehe auch

Weiterführende Links



Zuständige Organisationseinheiten


Ihre Ansprechpersonen

Bollmann, L.

Fachbereich Arbeit und Soziales
Rathaus (Zimmer 109, Buchstabenbereich E-N)
Hauptstraße 25, 26892 Dörpen
Tel:
04963 402-109
Fax:
04963 402-140
E-Mail:

Bradatsch, H.

Fachbereich Arbeit und Soziales
Rathaus (Zimmer 110, Buchstabenbereich O-Z)
Hauptstraße 25, 26892 Dörpen
Tel:
04963 402-110
Fax:
04963 402-140
E-Mail:

Buss, J.

Fachbereich Arbeit und Soziales
Rathaus (Zimmer 108, Erstanträge)
Hauptstraße 25, 26892 Dörpen
Tel:
04963 402-114
Fax:
04963 402-140
E-Mail:

Nehe, M.

Fachbereich Arbeit und Soziales
Rathaus (Zimmer 108, Buchstabenbereich A - D)
Hauptstraße 25, 26892 Dörpen
Tel:
04963 402-108
Fax:
04963 402-140
E-Mail:

Wagner, Simone

Servicestelle Ehrenamt, Fachbereich Arbeit und Soziales
Rathaus (Zimmer 111)
Hauptstraße 25, 26892 Dörpen
Tel:
04963 402-111
Fax:
04963 402-140
E-Mail: